Überprüfung

Die Überprüfung der Pensionszusage, wie funktioniert das?

Die Überprüfung der Pensionszusage erfolgt durch unsere Spezialisten, die auf diesem Gebiet über langjährige Berufserfahrung verfügen

Folgende Unterlagen werden benötigt:
  • Für die formale Überprüfung der Pensionszusage
    • Pensionszusage und alle Nachträge sowie der dazugehörigen Gesellschafterbeschlüsse
    • aktuelles versicherungsmathematisches Gutachten
    • Verpfändungsvereinbarungen, Verpfändungsanzeigen und Verpfändungsbestätigungen
    • Fragebogen
  • Für die Überprüfung der Finanzierung
    Kopien aller Dokumente zur Finanzierung
    • Versicherungsscheine, Nachträge zu Versicherungsscheinen, jeweils mit aktuellster Aktivwertbescheinigung
    • Versicherungsscheine und Nachträge zu den Versicherungsscheinen der Risikoversicherungen
    • Kontoauszüge von Investmentfonds
    • Bescheinigungen über sonstige Guthaben/ Beteiligungen u. a.
    • Kopien aller Dokumente zur Finanzierung
    • Versicherungsscheine, Nachträge zu Versicherungsscheinen, jeweils mit aktuellster Aktivwertbescheinigung
    • Versicherungsscheine und Nachträge zu den Versicherungsscheinen der Risikoversicherungen
    • Kontoauszüge von Investmentfonds
    • Bescheinigungen über sonstige Guthaben/ Beteiligungen u. a.
Hinweis

Sie sind sich nicht sicher? Wir prüfen
Wie funktioniert eine Überprüfung einer Pensionszusage?

Schritt 1: Kurzcheck

Wir prüfen eine bestehende Pensionszusage mit dem Ziel, etwaigen Handlungsbedarf einzuschätzen. -> Kurzcheck mit Bewertung des Schadenpotentials

Sie erhalten eine Rückmeldung innerhalb der nächsten 2 Werktage. Bis entstehen für Sie keine Kosten.

Schritt 2: Eingehende Überprüfung

Nach unserer Rückmeldung und wenn dies von Ihnen gewünscht wird: Prüfung der bestehenden Pensionszusage im Bezug auf Optimierungsspielräume und formelle Fehler im Hinblick auf versicherungsmathematische Bewertbarkeit und wirtschaftliche Optimierung inkl. Handlungsempfehlungen

u.a. auch Prüfung der Insolvenzsicherung; Ermittlung vorzeitiger Versorgungsrisiken; Ermittlung von Finanzierungsrisiken; betriebswirtschaftliche Hochrechnung des steuerlichen Ergebnisses; der Liquidität und des Rückstellungsvolumens; Empfehlungen und Gestaltungshinweise, ggf. Vorschläge zur Neufassung der Versorgungszusage.

Schritt 3: Durchführung der Optimierung Hinweis Bitte beachten: Diese Durchführung ist kostenpflichtig!!

Bei Bedarf Ausformulierung eines Vorschlages für einen evtl. notwendigen Nachtrag zur Pensionszusage mit Anpassung der Pensionszusage an die Bedarfssituation des GGF ( vdabbakw )

Anpassung der Pensionszusage an die wirtschaftliche Lage der GmbH
Anpassung der Finanzierung

VDABBAKW_3393 30.09.2020-05:31:41